Anwendung

Um schöne und gepflegte Nägel zu haben, musst du nicht mehr ins Nagelstudio – die kannst du dir auch ganz leicht selbst zaubern! Und das ganz ohne Kleber, UV-Lampe o.ä.
Die Fairy Nail-Nagelfolien sind selbstklebend, leicht aufzutragen und halten bis zu 14 Tage!

DIE ANWENDUNG


Step 1: Die Vorbereitung

Entferne Schmutz und Fett, indem du deine Nägel mit Nagellackentferner oder Alkoholpads reinigst.
Anschließend solltest du die überschüssige Nagelhaut entfernen/ zurückschieben. Dafür kannst du einfach auf handelsüblichen Nagelhautentfernen oder sogenannte Nagelhauterweicherstifeten aus der Drogerie zurückgreifen. Dieser Schritt ist wichtig, um die Haltbarkeit der Folien zu gewährleisten. Klebt die Folie statt auf dem Nagel, auf der Nagelhaut, können Luft und Feuchtigkeit unter die Wraps gelangen, die die Haltbarkeit beeinflussen.

Sind deine Nägel durch Gel oder Acryl geschädigt, hast du starke Rillen oder generell empfindliche Nägel, empfehlen wir einen Unterlack, auch Base Coat genannt. Dieser kann Unebenmäßigkeiten ausgleichen und deinen Nagel schützen.

Tipp: Lass den Base Coat ordentlich aushärten – auch wenn die Lackoberfläche trocken erscheint, kann es sein, dass dieser noch nicht vollständig ausgehärtet ist.



Step 2: Kleben der Folien

  • Wähle die passende Größe für deinen Nagel aus, ziehe die Schutzfolie von dem silbernen Träger ab und trenne die Folie von der Lasche. 
  •  Kleb die Nailwraps mittig auf deinen Nagel und streich sie anschließend in Richtung der Ränder glatt, um Unebenheiten und Falten zu entfernen.
  • Knicke den Rest der überstehenden Folie an deiner Nagelspitze nach unten und feile ihn mithilfe einer Nagelfeile ab. Achte beim Feilen darauf, möglichst in       eine Richtung abzufeilen, um Tip Wear und unschöne Ränder zu vermeiden.

Tipp: Je nach Länge deiner Nägel, kannst du einen Streifen ggf.sogar für zwei Nägel nutzen. Dafür kannst du die Folie einfach in der Mitte durchschneiden.



Step 3: Versiegeln

Hast du alle Folien aufgeklebt, versiegle sie anschließend mit einem Überlack. Hierzu eignen sich handelsübliche Top Coats aus der Drogerie. Achte darauf, auch die Nagelspitzen zu versiegeln, um deine Folien vor Tip Wear zu schützen.

Tipp: Wenn du deine Nägel mit Shellack unter einer UV-Lampe versiegelst, verlängert dies die Haltbarkeit!

ENTFERNEN DER NAGELFOLIEN

Es gibt verschiedene Varianten die Nagelfolien wieder zu entfernen. Wichtig ist, diese nicht abzuziehen!
Du kannst entweder auf Nagellackentferner oder -töpfchen mit integriertem Schwamm zurückgreifen oder du wendest die Wasser-Öl-Methode an. Diese ist die schonendste! Dafür erhitzt du Wasser, gibst Öl (beispielsweise Mandel- oder Kokosöl) und etwas Seife hinzu. Lass deine Nägel kurz einweichen und schiebe deine Folien anschließend mit einem Nagelhautentferner vom Nagel. Durch das heiße Wasser sowie das Öl, löst sich der Kleber. Oft ist dann sogar noch der Base Coat auf dem Nagel vorhanden – diesen kannst du dann mit Nagellackentferner entfernen.

Vergiss nicht deine Nägel ab und zu auch zu pflegen, z.B. mit Nagelöl, einem Pflegebad o.ä.